Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Scheyern  |  E-Mail: scheyern@scheyern.de  |  Online: http://www.scheyern.de

Landesgartenschau 2017 in Pfaffenhofen

Scheyern präsentierte sich erfolgreich auf der „Natur in Pfaffenhofen"
Gartenschau_4

 

 

Wie bereits aus der Presse zu entnehmen war, war die Pfaffenhofener Gartenschau ein voller Erfolg. Es gab rekordverdächtige Besucherzahlen und viele positive Rückmeldungen.

Die Gemeinde Scheyern präsentierte sich vom 17.07.2017 bis zum 23.07.2017 bei hervorragendem Sommerwetter mit vielen Vereinen und Einzelpersonen auf dem Festplatzgelände.

 

Hier ein kleiner Rückblick auf die Woche:

 

 

Montag, 17.07.2017

Monika Fischer, Heinz Raith und Anton Schrimpf legten einen Traumstart für die Scheyrer Woche vor. Der Stand lockte mit vielen Tierpräparaten unseres heimischen Waldes und der Vogelwelt die Besucher an. Viele Schulgruppen fanden sich vormittags am Pavillon ein und waren begeistert viele ihrer Fragen unserer drei Experten beantwortet zu bekommen.

 

Landesgartenschau_1 Gartenschau_2 Gartenschau_3.1

 

Dienstag, 18.07.2017

Passend zur Gartenschau hieß das Motto am Dienstag „Flower Power". Margit Grüner von Kunst im Gut und Jutta Blitz-Wolf von der Anna-Kittenbacher-Schule Pfaffenhofen haben mit mosaikbegeisterten Schülern und Gästen der Gartenschau den ganzen Tag an mehreren Bildern gearbeitet. Zum ersten Mal öffentlich ausgestellt wurde hier das Scheyrer Wappen, das zu einem mehrjährigen Mosaikprojekt gehört, das in Zusammenarbeit von Kunst im Gut und der Anna-Kittenbacher-Schule Pfaffenhofen entstanden ist.

 

Gartenschau 3 Gartenschau_4http://www.scheyern.de/backend/tiny_mce/plugins/o2cimage/images/lock.gif

 

 

Mittwoch, 19.07.2017 und Donnerstag, 20.07.2017

Das Kloster Scheyern war am Mittwoch und Donnerstag der Scheyrer Woche vertreten.

Am Mittwoch verschafften die Mönche Einblicke in das Klosterhandwerk. H.H. Abt Markus arbeitete fleißig an seiner mitgebrachten Werkbank und zeigte Interessierten das Handwerk der Intarsienschnitzerei. Frater Stephan lud die Gäste an seinen Tisch ein, sich über die Buchbinderei zu informieren. Mittags versammelte sich der Konvent auf dem Stand um die Mittagshore gemeinsam mit den Gartenschaubesuchern zu beten. Die mitgebrachten in der Klosterbrauerei gebrauten Biere wurden bei einer, zu jeder vollen Stunde, Bierprobe verköstigt.

 

Am Donnerstag präsentierte das Kloster Scheyern die Bio-Landwirtschaft. Adelgunde Weichenrieder brachte verschiedene Getreidearten, welche in Scheyern angebaut werden, mit. Für viele der Gäste war es eine tolle Herausforderung die einzelnen Sorten zu erraten. So konnten sich die Besucher auch ein Bild über die Soja-Bohne an sich und den Anbau machen, welcher auch hier in Scheyern betrieben wird.

 

Nachmittags boten die Kinder der Basilikasingschule unter Leitung von Alice Köstler-Hösl einige Gesangsproben und die Kinder der Aktionsgruppe unter Leitung von Veronika Feldmann spielten vor den begeisterten Besuchern ein Theaterstück über Gräfin Haziga. Beides wurde mit tosendem Applaus belohnt.

An diesem Tag waren auch viele Scheyrer auf der Natur in Pfaffenhofen, welche den von der Gemeinde Scheyern bereitgestellten Bus von Euernbach über die Gemeindeteile zur Gartenschau genutzt haben.

 

Gartenschau_5 Gartenschau_6 Gartenschau 7


Gartenschau 8 Gartenschau 9

 

 

 

Freitag, 21.07.2017

Am Freitag war der Gartenbauverein Scheyern auf dem Stand vertreten. Sie gaben Einblicke in das Binden der traditionellen Kräuterbüschel, welche zu Maria Himmelfahrt geweiht werden können.

Verschiedensten Blumen und Getreidearten der heimischen Gärten und Äcker hatten die Damen des Vereins dabei, um abwechslungsreiche Büschel zu binden, die von den Besuchern gerne mitgenommen werden durften. Des Weiteren konnten sich die Gartenschaugäste von den heimischen Pflanzen ein Bild machen.

 

Gartenschau 10 Gartenschau 11 Gartenschau 101

 

 

Samstag, 22.07.2017

Der Sport- und Turnverein und die Scheyerer Bühne luden die Gäste am Samstag auf den Ausstellungsbereich ein. Der ST Scheyern informierte die Besucher über die Abteilungen des Vereines und forderte mit diversen Geschicklichkeitsspielen die Gäste heraus.

 

Die Scheyerer Bühne machte sogleich dem Gartenschau Froschkönig Fritz Konkurrenz. Mit verschiedenen Kostümen der letzten Aufführungen der Jugendbühne, darunter der Froschkönig, Zwergriese, Harry Hirsch, Hahn Hannibal wollte die Scheyerer Bühne den Besuchern Einblicke in das Kostümrepertoire und die Maske geben. Nebenbei wurden Gesangseinlagen von Birgit Streibich in Gitarrenbegleitung von Sigi Einödshofer geboten.

Gartenschau 12 Gartenschau 13 Gartenschau 14


Gartenschau 15

 

 

Sonntag, 23.07.2017

Das vorgegebene Thema Heimat wurde am Sonntag wortwörtlich erfüllt. Karl Schuller und Erich Gruber vom Scheyrer Heimatkreis informierte die Gäste über die Projekte des Vereins: den Wanderwegen in Scheyern, die Restaurierung der Eustachius Kapelle und die jährliche Andacht in der Eustachius Kapelle, das Maibaumaufstellen, die Pflege und Erhaltung der Hausnamen um nur einige zu nennen. Hermann Kaplan stellte sein von ihm verfasstes Buch „Botanischer Wegbegleiters für den Benediktusweg beim Kloster Scheyern" vor. Dr. Hans Kern und Susanne Friedrich beantworteten zahlreiche Fragen der Gartenschaubesucher zu dem von ihnen ins Leben gerufenen Planetenweg.

 

Nachmittags stattete Christine Reimer, bekannt als die Monika Vogl aus „Dahoam is Dahoam" dem Scheyrer Stand einen Besuch ab und schrieb zahlreiche Autogramme und machte Fotos für die bzw. mit den Fans, die in Strömen auf den Stand zu Besuch kamen.

 

Gartenschau 16 Gartenschau 17 Gartenschau 18

 

 

 

Alles in Allem war es ein sehr gelungener Auftritt der Gemeinde Scheyern mit ihren Mitausstellern, welche allesamt spannende und informative Beiträge geleistet haben. Es wurde zahlreiches Informationsmaterial an viele externe Gartenschaubesucher ausgegeben, und wir sind uns sicher, dass wir damit zu einem Ausflug in unser wunderschönes Scheyern animieren konnten.

 

Bürgermeister Manfred Sterz bedankt sich vielmals, persönlich und im Namen der Gemeinde Scheyern bei den Mitausstellern für das herausragende Engagement, dass sie während der Scheyern Woche geleistet haben. Es hat Spaß gemacht, und vielleicht ergibt sich ja wieder einmal so eine besondere Gelegenheit zu zeigen, was Scheyern zu bieten hat.

 

drucken nach oben