Aktuelles zum Corona-Virus

Die Schyren Rundschau erscheint am 24. Februar 2021

Themenlogo - Amtliche Bekanntmachung

Liebe Mitbürgerinnen, liebe  Mitbürger,

 

in der nächsten Zeit werden die Gemeinderatssitzungen und auch die verschiedenen Ausschusssitzungen für die Bereiche Bau- und Umwelt, Werk- und Vergabe,  Haupt- und Finanzen und vom Abwasserverband Gerolsbach-Ilm (Sitz in Scheyern)  in der Turnhalle der Grundschule in Scheyern stattfinden. Der barrierefreie Zutritt zur Turnhalle für Menschen mit Handicap ist hier problemlos möglich.

 

In der jüngsten öffentlichen Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses starteten die Beratungen für den Haushalt 2021. Zunächst wurden die wesentlichen Zahlen des vorläufigen Rechnungsergebnisses 2020 bekanntgegeben.

 

Die Rücklagen liegen bei Euro 990.000, der Schuldenstand ist bei Euro 1.800.000. Der Erwerb der Caritas Liegenschaft mit knapp Euro 1.200.000, führte maßgeblich zur Erhöhung der Kreditsumme. Diese Kaufsumme ist verbunden mit der Auflage, Projekte mit z.B. sozialem Charakter wie barrierefreies  Wohnen, Mehrgenerationenheim oder Gesundheitshaus, Ärztehaus etc.  umzusetzen.  Im Kalenderjahr erfolgte  weiter keine Darlehensaufnahme, dadurch liegt die Pro-Kopf-Verschuldung bei Euro 364. Die wichtigsten Einnahmen waren auch diesmal wieder die Einkommen- u. Umsatzsteuerbeteiligung 4,1 Mio. (Ansatz 4,3 Mio.),  Schlüsselzuweisungen 1,16 Mio. (Ansatz 0,9 Mio.), Gebühreneinnahmen 1,4 Mio. (Ansatz 1,5 Mio.) Gewerbe- und Grundsteuer 1,4 Mio. (Ansatz 1,4 Mio.). Weitere wichtige Positionen können aus der Niederschrift der Haupt- und Finanzausschusssitzung vom Januar ersehen werden.

 

Zur Mitfinanzierung des in kürze fertiggestellten Dorfgemeinschaftshaus in Euernbach sind die Regularien für den Verkauf der „alten Euernbacher Schule“ in einer nichtöffentlichen Sitzung des Gemeinderates getroffen worden.

 

Die Vermarktung erfolgt über einen ortsansässigen Immobilienmakler,  in Zusammenarbeit mit einem auf Baudenkmäler spezialisierten Büro. Das Schulgebäude ist ein Baudenkmal und muss erhalten werden. Hierzu ist eine Abstimmung mit dem Amt für Denkmalspflege hilfreich. Ein Vorkaufsrecht für Euernbacher Bürger wird berücksichtigt,  dies ist im damaligen Eingemeindungsvertrag mit der früher selbständigen Gemeinde Euernbach  so vorgesehen.

 

Herzlichen Dank möchte ich allen Grundstücksbesitzern und Straßenanliegern aussprechen, die,  in diesem doch längerem Winter, hervorragend der Räum- und Streuplicht für die Gehwege nachkommen. An dieser Stelle ebenfalls ein Dankeschön an alle Landkreisbauhofmitarbeiter und alle gemeindlichen Bauhofmitarbeiter, die für die Staats- Kreis- und sonstigen Straßen im Gemeindegebiet verantwortlich sind.

 

Bleiben Sie alle gesund!

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Ihr Manfred Sterz

 

drucken nach oben