Wasserversorgung

Wasserwerk Scheyern

Wasserwart Jürgen Felber

Hausanschrift:85298 Scheyern
Mobil:0172 8352648

Wasserhärte

Im Gemeindegebiet Scheyern (außer Ziegelnöbach, Triefing, Grub und Edersberg):

 

Härtebereich mittel: (= entspricht 13,4° dH) laut Waschmittelverordnung)

 

Die Wasserversorgungseinrichtung

Die Gemeinde betreibt eine eigene Wasserversorgungseinrichtung.

 

Die Gemeindeteile Ziegelnöbach, Triefing, Grub und Edersberg sind an die Wasserversorgungsanlage der Nachbargemeinde Reichertshausen angeschlossen.

 

Alle übrigen Gemeindeteile werden flächendeckend durch die gemeindliche Anlage mit Trinkwasser versorgt. Ab 1989 wurde die gemeindliche Anlage ständig verbessert und erweitert. So wurden zwei neue Tiefbrunnen im Scheyerer Forst (Ausbautiefen 150 m und 114 m), eine Wasseraufbereitungsanlage am Prielhof und ein neuer Hochbehälter bei Winden bei Scheyern errichtet. Das Trinkwasser aus der Scheyerer Wasserversorgungsanlage ist von erstklassiger Qualität. Bedingt auch dadurch, dass unser Wasserschutzgebiet weitgehend auf Wald- und Forstflächen liegt und somit vom Eintrag (Spritz- und Düngemittel) aus intensiver Landwirtschaft in den Fassungsbereichen unserer Brunnen verschont bleiben.

 

Baubeginn: 1988
Investitionssumme: ca. 14 Mio. DM

 

Hochbehälter

 

  Hochbehälter Winden bei Scheyern
  Hochbehälter Winden bei Scheyern

 

Wasserversorgung Reichertshausen
Hausanschrift:Sonnenweg 9
85293 Reichertshausen
Telefon:08441 858-70
0175 2643280 (Notruf)
E-Mail:rathaus@reichertshausen.de
WWW:http://www.reichertshausen.de/wasserwerk

Die Scheyerner Gemeindeteile

 

  • Ziegelnöbach,
  • Triefing,
  • Grub und
  • Edersberg

 

sind an die Wasserversorgungsanlage der Nachbargemeinde Reichertshausen angeschlossen.

 

Die restlichen Scheyerner Ortsteile werden durch die eigene Wasserversorgung versorgt.

Wasser

Trinkwasser-Qualität

Ergebnisse der aktuellen Trinkwasseruntersuchung …mehr
Gemeinde Scheyern informiert

Verwendung von Regen- oder Brunnenwasser zum Betrieb von Waschmaschinen oder Toiletten

Bei Bekanntwerden von installierten Regenwassernutzungs- oder Brunnenanlagen sind Betreiber immer wieder überrascht zu hören, dass diese Anlagen genehmigungspflichtig sind. …mehr

drucken nach oben